09.03.2023 Vor Ort in Köln Virtuell

Zukunft der Arbeit

Betriebswirtschaftliche Implikationen

 

Jetzt Anmelden

Eröffnung

Schmalenbach-Tagung 2023

00
Tage
00
Std.
00
Min.
00
Sek.

Sind Sie dabei? Wir freuen uns auf Sie!

Einladung der Programmkommission

Agenda

Digitalisierung, Globalisierung und die Entwicklung Künstlicher Intelligenz eröffnen neue Chancen und Möglichkeiten in der Ausführung und Organisation von Arbeit. Hinzu kommen der demografische Wandel und die veränderten Anforderungen und Erwartungen der Mitarbeitenden. Unternehmen stehen vor enormen Herausforderungen in turbulenten Zeiten und reagieren mit Flexibilisierung, Qualifizierung und neuen Formen der Führung.

Wie wird die Arbeitswelt von morgen aussehen? Der Tradition der Schmalenbach-Gesellschaft entsprechend interessieren uns vor allem die betriebswirtschaftlichen Implikationen der neuen Entwicklungen.

Wir freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen!

Prof. Dr. Dr. h.c. Uschi Backes-Gellner | Hubert Barth | James v. Moltke | Prof. Dr. Stephan Paul | Prof. Dr. Dirk Simons | Prof. Dr. Christof Weinhardt

Themen und Formate

Tagungsprogramm

Schmalenbach-Tagung 2023 Programm
  ‐  

Eröffnung der Schmalenbach-Tagung 2023

durch den Präsidenten der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.

Prof. Dr. Stefan Asenkerschbaumer

Präsident der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. | Robert Bosch GmbH

  ‐  

Struktureller Wandel in der Arbeitswelt

Digitalisierung, Globalisierung und die Entwicklung künstlicher Intelligenz er­öffnen neue Chancen und Möglichkeiten in der Ausführung und Organisation von Arbeit. Hinzu kommen der demografische Wandel und veränderte An­forderungen und Erwartungen der Mitarbeitenden. Welches „Mindset“ der Unter­nehmen wird den neuen Anforderungen gerecht? Wohin führt die Transformation der Unternehmen?

Paneldiskussion

Prof. Dr. Simon Jäger

CEO | Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) und
Associate Professor | Massachusetts Institute of Technology (MIT)

Janina Kugel

Aufsichtsrätin, Senior Advisorin, Autorin

Dr. Oliver Steinki

Gründer | evolutiq GmbH & Fond Of GmbH

Martin Seiler

Vorstand Personal und Recht | Deutsche Bahn AG

Diskussionsleitung

Prof. Dr. Stefan Asenkerschbaumer

Präsident der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. | Robert Bosch GmbH

Prof. Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Caren Sureth-Sloane

Vizepräsidentin der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. | Universität Paderborn

  ‐  

Kaffeepause

  ‐  

Präsenzarbeit, Mobile Work oder Hybridmodell: Betriebswirtschaftliche Implikationen der neuen Arbeitsmodelle

Der klassische Büro-Arbeitsplatz verändert sich zum Meetingort. Desk-Sharing wird ebenso selbstverständlich wie Home Office, Co-Working-Spaces und digitales Nomadentum – oder doch nicht? Die Zielstrukturen aller Beteiligten sind komplex und z.T. widersprüchlich. Geteilte Belegschaften (desk vs. non-desk) rufen Fragen der Gerechtigkeit hervor. Mobile Work und digitale Büros stellen neue Anforderungen an Personal (z.B. Messung von Produktivität), Steuern, Arbeitsrecht und Sozialversicherung sowie an Datenschutz und technische Infrastrukturen.

Paneldiskussion

Dr. Vera-Carina Elter

Vorständin für Personal und Familienunternehmen | KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Prof. Dr. Kirsten Thommes

Professur für Organizational Behavior | Universität Paderborn

Magdalena Rogl

Diversity & Inclusion Lead |
Microsoft Deutschland

Dr. Christian Schmeichel

Senior Vice President and Chief Future of Work Officer | SAP SE

Diskussionsleitung

Prof. Dr. Dr. h.c. Uschi Backes-Gellner

Professor of Business Economics, Personnel Economics and Empirical Research | Universität Zürich

  ‐  

Mittagspause

  ‐  

Smartes HR Management: Digitale Tools für Analytik und Automatisierung in der Personalarbeit

Die HR-Abteilung muss nicht nur Mitarbeitende befähigen, digitale Kompetenzen auszubauen. Sie muss auch ihre Arbeit „digitalisieren“. Wo liegen die Potentiale digitaler HR-Tools insbesondere auf KI-Basis? Was folgt aus der systematischen Erhebung von Daten und People Analytics für die Wahrung von Persönlichkeits- und Mitbestimmungsrechten und Datenschutz?

Paneldiskussion

Oliver Hamacher

Geschäftsführer | HR Puls GmbH

Sinischa Horvat

Vorsitzender des Konzernbetriebsrats | BASF SE

Prof. Dr. Petra Nieken

Lehrstuhl für Human Resource Management | Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Diskussionsleitung

WP StB Hubert Barth

  ‐  

Wenn Old-School-Führung auf New-Work-Leadership trifft: Gestaltung der Arbeitswelten als Generationenfrage?

STATIONENGESPRÄCHE MIT YOUNG-LEADERS

  • Yasmin Camara | ZF Friedrichshafen AG
  • Dr. Markus Eßwein | Henkel AG & Co KGaA.
  • Jan-Patrick Fuhrmann | BASF SE
  • Dr. Friederike Hablizel | Siemens AG
  • Dr. René Hartke |Robert Bosch GmbH
  • Dr. Ina Klusmann | Evonik Industries AG
  • Dr. Max Muehlenbock | SAP SE
  • Helen Schlott | Deutsche Bank AG
  ‐  

Wie tickt Generation Y Z?

Keynote

Dipl. Psychologe Rüdiger Maas, M.Sc.

Gründer und Vorstand | Institut für Generationenforschung

Moderation

Prof. Dr. Stephan Paul

Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft

Ruhr-Universität Bochum

  ‐  

“New Leadership”: Ziele, Strukturen, Anreize, Motivation

Um innovativ und wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen sich Unternehmen schneller und flexibler auf ihre zunehmend volatile, unsichere, komplexe und mehrdeutige Umgebung einstellen. Digitalisierung und Agilisierung der betrieblichen Prozesse und Strukturen sind dazu erforderlich. „New Leadership“ bezeichnet Führungsansätze, die sich an diesen Megatrends ausrichten.  Welche Herausforderungen stellt der Wandel zu markt- und kundennahen Einheiten mit höchstmöglicher Eigenverantwortung statt klassischer Top-down-Vorgaben und hierarchischer Entscheidungs- und Führungsbeziehungen? Was heißt das für die organisationale Identität? Wie lässt sich die Erweiterung oder Erneuerung von fachlichen, persönlichen und sozialen Kompetenzen („Upskilling“, „Reskilling“) sicherstellen, wie die laufende Anpassung oder Entwicklung von Rollen, Aufgaben und Haltungen der Mitarbeitenden?

Paneldiskussion

Prof. Dr. Fabiola H. Gerpott

Chair of Leadership

WHU – Otto Beisheim School of Management

Dr. Michael Ilgner

Global Head of HR & Real Estate | Deutsche Bank AG

Oliver Maassen

Mitglied des Vorstands und CHRO | TRUMPF SE + Co. KG

Sprecher:innen der Stationengespräche

Diskussionsleitung

Prof. Dr. Stephan Kaiser

Professur für Personalmanagement und Organisation |  Universität der Bundeswehr München

  ‐  

Verabschiedung und Ausklang

Perspektiven aus Forschung und Praxis

Mitwirkende

Prof. Dr. Stefan Asenkerschbaumer

Präsident der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. | Robert Bosch GmbH

Prof. Dr. Dr. h.c. Uschi Backes-Gellner

Professor of Business Economics, Personnel Economics and Empirical Research | Universität Zürich

WP StB Hubert Barth

Dr. Vera-Carina Elter

Vorständin für Personal und Familienunternehmen | KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Prof. Dr. Fabiola H. Gerpott

Chair of Leadership

WHU – Otto Beisheim School of Management

Oliver Hamacher

Geschäftsführer | HR Puls GmbH

Sinischa Horvat

Vorsitzender des Konzernbetriebsrats | BASF SE

Dr. Michael Ilgner

Global Head of HR & Real Estate | Deutsche Bank AG

Prof. Dr. Simon Jäger

CEO | Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) und
Associate Professor | Massachusetts Institute of Technology (MIT)

Prof. Dr. Stephan Kaiser

Professur für Personalmanagement und Organisation |  Universität der Bundeswehr München

Janina Kugel

Aufsichtsrätin, Senior Advisorin, Autorin

Dipl. Psychologe Rüdiger Maas, M.Sc.

Gründer und Vorstand | Institut für Generationenforschung

Oliver Maassen

Mitglied des Vorstands und CHRO | TRUMPF SE + Co. KG

Prof. Dr. Petra Nieken

Lehrstuhl für Human Resource Management | Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Prof. Dr. Stephan Paul

Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft

Ruhr-Universität Bochum

Magdalena Rogl

Diversity & Inclusion Lead |
Microsoft Deutschland

Dr. Christian Schmeichel

Senior Vice President and Chief Future of Work Officer | SAP SE

Martin Seiler

Vorstand Personal und Recht | Deutsche Bahn AG

Dr. Oliver Steinki

Gründer | evolutiq GmbH & Fond Of GmbH

Prof. Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Caren Sureth-Sloane

Vizepräsidentin der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. | Universität Paderborn

Prof. Dr. Kirsten Thommes

Professur für Organizational Behavior | Universität Paderborn

Organisatorisches

Teilnahmevarianten

Es stehen zwei Teilnahmevarianten zur Auswahl:

In der Vor Ort Variante nehmen Sie an der Schmalenbach-Tagung 2023 in Präsenz im Hotel Hyatt Regency in Köln teil.

In der virtuellen Variante verfolgen Sie die Tagung einfach und bequem über das Internet in Echtzeit per Livestream. Die Einwahldaten für den Livestream gehen Ihnen zeitnah zum Tagungstermin per E-Mail an die von Ihnen genannte Adresse zu.

Das Online-Anmeldetool schließt am 08. März 2023, 15.00 Uhr. Anmeldungen vor Ort sind grundsätzlich möglich.

Tagungsbeiträge

In der Vor Ort Variante schließt der Tagungsbeitrag einen Verpflegungsanteil ein. Dieser inkludiert die Umsatzsteuer. Die wissenschaftliche Veranstaltung ist gemäß § 4 Nr. 22a UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Bitte beachten Sie, dass sich die Höhe des Tagungsbeitrags nach Ihrer hauptberuflichen Tätigkeit richtet. Demnach zählen z.B. Honorarprofessoren oder Lehrbeauftragte i.d.R. zu den Vertretern der Unternehmenspraxis.

Für Gruppenanmeldungen bieten wir gerne Sonderkonditionen an. Sprechen Sie uns an.

Vor Ort
Virtuell
Unternehmenspraxis
580 € 470 €
520 € 420 €
Hochschule / Öffentlicher Dienst
290 € 240 €
260 € 210 €
(Promotions-)Studierende
100 € 50 €
50 € 0 €
Regulärer Preis / Mitgliederpreis
Teilnahmebedingungen

Stornierung
Sollten Sie Ihre Anmeldung stornieren wollen, ist dies schriftlich möglich. Bei Absagen nach dem 28.02.2023 oder Nichterscheinen wird der gesamte Tagungsbeitrag fällig.

Im Falle Ihrer Verhinderung können Sie jederzeit eine Ersatzteilnehmerin oder einen Ersatzteilnehmer benennen.  Ihnen entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Wir bitten um Kenntnisnahme der hier hinterlegten vollständigen  Allgemeinen Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der Schmalenbach-Gesellschaft.  Mit Ihrer Anmeldung zur Schmalenbach-Tagung 2023 erkennen Sie die Teilnahmebedingungen und unsere Datenschutzrichtlinie als bindend an.

Veranstaltungsort / Anfahrt

Adresse
Hotel Hyatt Regency Köln
Kennedy-Ufer 2A
50679 Köln

Anfahrt und Parkmöglichkeiten
Zu Anfahrt und Parkmöglichkeiten schauen Sie bitte hier: Parken

Übernachtung
Im Tagungshotel steht bis zum 8. Februar 2023 ein Zimmerkontingent unter dem Stichwort „Schmalenbach-Gesellschaft“ zur Verfügung.

  • Einzelzimmer 215 € inkl. Frühstück
  • Doppelzimmer 245 € inkl. Frühstück

Die Preise verstehen sich pro Zimmer und Nacht und beinhalten das Bedienungsgeld und die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Kontakt

Veranstalter
Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.

Ansprechpartnerinnen der Schmalenbach-Gesellschaft
Birgit Abeler
Marion Jerusalem
Anja Moos

Geschäftsstelle
Bunzlauer Straße 1 | D-50858 Köln
T +49 2234 48 00 97
F +49 2234 48 00 05
sg@schmalenbach.org
www.schmalenbach.org

Anmeldung

Vor Ort Teilnahme
  • Teilnahme in Präsenz im Hotel Hyatt Regency in Köln
  • Tagungsbeitrag Unternehmenspraxis 580 € regulär | 470 € für Mitglieder der Schmalenbach-Gesellschaft
  • Tagungsbeitrag Hochschule/Öffentlicher Dienst 290 € regulär | 240 € für Mitglieder der Schmalenbach-Gesellschaft
  • Sonderkonditionen für (Promotions-)Studierende

 

Virtuelle Teilnahme
  • Teilnahme via Livestream mit Echtzeit Interaktionsmöglichkeiten
  • Tagungsbeitrag Unternehmenspraxis 520 € regulär | 420 € für Mitglieder der Schmalenbach-Gesellschaft
  • Tagungsbeitrag Hochschule/Öffentlicher Dienst 260 € regulär | 210 € für Mitglieder der Schmalenbach-Gesellschaft
  • Sonderkonditionen für (Promotions-)Studierende

Bitte wählen Sie Ihren beruflichen Sektor

Sind Sie Mitglied der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.?

Teilnehmer:in

Rechnungsangaben